Spareribs Essen im Sportheim

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

sparerips essen a

2. Ebershauser Kinderfest

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

002 flyer kinderfest 2019

So spielt kein Absteiger!

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

FC Ebershausen - TSV Langenhaslach 1:1

Der FCE meldete sich beeindruckend aus der Winterpause zurück. Tugenden wie z.B Kampfgeist und Mannschaftsgeist wurden überzeugend auf das Spielfeld gebracht. Trotzdem sprang zum Ende nur ein 1:1 Unentschieden gegen den TSV Langenhaslach heraus.

IMG 20190324 163332
Die Heimmannschaft begann druckvoll und kompromislos. Es war relativ schnell klar dass diese Partie sich deutlich anders als die 4:2 Niederlage in der Hinrunde entwickeln würde. Folgerichtig stellte Manfred Königsberger das Ergebnis bereits nach zehn Minuten auf 1:0. Eine sehenswerte Vorarbeit lieferte der heute bärenstark aufspielende Michael Glogger. Nochmal zehn Minuten später kam aber die Ernüchterung für den FCE. Unser Spieler Patrick Theile ließ sich nach wiederholtem Foulspiel an ihm, dazu hinreißen seinen Gegenspieler auf den Boden zu schubsen. Dem sehr gut leitenden Unparteiischen Mario Romano blieb nichts anderes übrig als die rote Karte zu ziehen. Völlig berechtigt und ohne Diskussion.

Die Gäste witterten nun natürlich etwas Oberluft, kamen aber nicht wirklich zu zwingenden Abschlüssen. Trotzdem gelang es ihnen in der 37. Minute durch Daniel Schnatterer auszugleichen. Schnatterer, der besonders gerne gegen den FCE trifft, nahm den Ball mit dem Rücken zum Tor an und traf mitsamt Drehung zum Ausgleich. Schönes Tor, schwierig zu verteidigen.

Die zweite Hälfte gehörte in den ersten Minuten zunächst dem TSV Langenhaslach. Doch diese Überlegenheitsphase währte nicht lange. Die Gäste wusste nicht so recht mit ihrer Überzahl etwas anzufangen. Die Hausherren zeigten dagegen eine immer stärker werdende Leistung. Besonders nach Eckbällen durch Michael Glogger wurde der FCE gefährlich. So konnte nach einem Schuss von Sebastian Lenz der TSV nur noch in letzer Sekunde auf der Linie retten und Minuten später flog Manfred Königsberger nur wenige Zentimeter am Kopfballtreffer vorbei.

Wer dachte dass diese Chancen nicht noch deutlicher sein könnten, wurde eines besseren belehrt. Der FCE kombinierte sich vorallem durch die "Glogger Brüder" in einen wirklich sehenswerten Rausch. So traf zunächst Michael Glogger den Pfosten und nur wenig später, sein Bruder Mathias, die Latte. Der anschließende Nachschuss ging ebenfalls nur sehr knapp am Pfosten vorbei.

Die Gäste aus Langenhaslach hatten in der zweiten Chance nur wenig bis gar keine Möglichkeiten mehr.

Wenn unsere Mannschaft es schafft, diese Leistungen in den nächsten Spielen abzurufen, muss dem geneigten FCE Fan nicht Angst und Bange sein. Großes Kompliment also an die Mannschaft nach diesem Spiel.

 

FC Ebershausen II - TSV Langenhaslach II

Unsere zweite Mannschaft zeigte vorallem in der ersten Hälfte eine sehr ansprechende Partie. In dieser Hälfte wurde viele Torchancen generiert. Routinier Tobias Klamert schaffte es unser Team mit 1;0 in Führung zu schießen. Auch das zweite Tor ging durch einen Foulelfmeter auf sein Konto.

FCE zeigt Moral in Münsterhausen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

SV Münsterhausen - FC Ebershausen 2:4

DSC00316neu
Zwei verlorene Relegationsspiele, Abstieg in die A-Klasse, durchwachsene Vorbereitung. Die Vorzeichen zum heutigen Punktrundenauftakt standen nicht gut.

Der SV Münsterhausen wusste das natürlich auch und erwischte uns eiskalt. Waren die ersten fünf Minuten der Partie noch deutlich in FCE Hoheit so kam es in der siebten und neunten Minuten doppelt dick für unsere Mannschaft. Zunächst sah unser Torwart Thomas Vogt nicht gut aus und beim anderen Treffer schlief unsere Hintermannschaft. Nach neun MInuten stand es also 2:0. Beide Tore für die Hausherren erzielte Jonas Lehner.

Auch in den folgenden 30 Minuten schaffte es der FCE nicht, sich in der Hintermannschaft zu stellen. Coach Franz Bader entschied sich im ersten Spiel auch nochmal für ein neues System, das unseren Jungs wohl zunächst etwas Schwierigkeiten machte. Die erste wirklich nennenswerte Möglichkeit nutzte dann auch gleich Matthias Glogger zum Anschlusstreffer. Vor im scheiterten aber noch drei weitere FCE Spieler, aus kürzester Distanz, am SVM Keeper.

Nun kam eine gute Phase der Grün-Weißen. Bis zum Halbzeitpfiff machte man nun deutlich mehr Druck und zwang die Münsterhauser immer mehr in ihre eigene Hälfte. Außer einem Fernschuss kam keine Gelegenheit mehr auf das Konto der Hausherren. Besagten Schuss klärte unser Schlussmann Thomas Vogt ziemlich stark.

Nach dem Seitenwechsel kam unser Team nun besser auf den Platz als zur Beginn der Partie. Manuel Glogger kam nach Vorlage von Stefan Schlossser gleich zu einer Großchance, die wiederholt vom gut spielenden Schlussmann Uwe Veit vereitelt wurde. Doch nur kurz darauf sorgte der mittlerweile eingewechselte Philipp Wörz zum Ausgleich. Nun kam die stärkste Phase unseres Teams. Philipp Wörz leitete von der rechten Seite, quer über den Platz, einen Seitenwechsel ein. Diesen langen Pass wusste Pierre Jäger sehr schön zum 2:3 zu verwerten.

Zwischen der 55. und 70. Minute zeigte unser Team teilweise sehr gute Offensivaktionen. Vorallem von der rechten Seite aus machte Philipp Wörz mächtig Druck. In der Mitte wussten Manuel Glogger, Michael Glogger und Sebastian Lenz wie sie die Münsterhauser unter Druck setzen konnten. Leider blieben wir unserem Manko, der Chanceauswertung treu, und konnten uns in dieser guten Phase nicht mit einem Treffer belohnen.

Ab der 70. Minute kamen die Hausherren wieder besser ins Spiel und setzten zum ein oder anderen Gegenangriff an.

Leider wurden wir durch eine Gelb-Rote Karte für Michael Glogger, fünf Minuten vor Schluss, noch dezimiert. Gelb-Rot geht in dieser Situation in Ordnung. Aber soweit hätte es nicht kommen müssen. Michi wurde zuvor im Strafraum der Heimmannschaft von zwei Gegenspieler in die Zange genommen und ziemlich unsanft zu Fall gebracht. Eigentlich eine klarer Elfmeter. Der Unparteiische entschied auf Weiterspielen. In der nachfolgenden "Diskussion" entstand dann die zweite gelbe Karte für Michael Glogger.

In der Nachspielzeit machte Philipp Wörz dann "den Deckel drauf" und belohnte sich mit seinem zweiten Tor für ein starkes Spiel von ihm.

FuPa: https://www.fupa.net/spielberichte/sv-muensterhausen-fc-ebershausen-7816965.html

Bilder vom Spiel: https://www.fupa.net/galerie/sv-muensterhausen-fc-ebershausen-323231/foto1.html

 

SV Münsterhausen II - FC Ebershausen II 0:2

Auch unsere zweite Mannschaft entführte drei Punkte aus Münsterhausen. Auf Wunsch der Hausherren wurde gleich im ersten Spiel das "Flex" Modell angewandt und man spielte neun gegen neun. Die Torschützen auf Ebershauser Seite waren Florian Schmidberger (FE) und Manfred Königsberger.

Einladung zur 54. Jahreshauptversammlung des FCE

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

fce jhv2019