FCE verschläft erste Hälfte

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Türkiyemspor Krumbach - FC Ebershausen 1:1

Über die vollen neunzig Minuten können bestimmt beide Mannschaften mit dem Ergebnis zufrieden sein. Natürlich hätte uns ein Sieg endlich mal wieder gut getan und in der zweiten Hälfte wäre dieser auch drin gewesen, aber  gleichzeitig müssen wir auch froh sein, dass wir in der ersten Hälfte nur ein Tor gefangen haben.

Vorallem in den hinteren Reihen stand der FCE in der ersten Halbzeit sehr wackelig und unsicher. Man konnte das fehlende Selbstbewusstsein so mancher Spieler richtig erkennen. Allerdings gibt es dafür keinerlei Gründe. Wenn man überlegt wie wir noch im vergangenen Jahr gegen ganz andere Mannschaften aufgespielt haben, ist es ein Rätsel woher nun diese Unsicherheit kommt.

Bis zum Gegentor in der 22. Minute war unser Team noch einigermaßen im Spiel. Nach einem guten Freistoß von Markus Singer konnte der gegnerische Torwart Nuri Yilmaz den Ball nur abprallen lassen, unter anderem versuchte es anschließend Matthias Wohllaib den Ball noch unterzubringen aber auch er scheiterte. Sofort im Anschluss, durch einen Konter, wurde es dann aber für uns gefährlich und die Hausherren nutzte die Gelegenheit gleich zum 1:0.

Anschließend war Türkiyemspor voll im Spiel und machte mächtig Druck auf unsere Abwehr. Bis zur Halbzeit blieb es allerdings bei der knappen Führung obwohl für die Gastgeber viel mehr zu holen gewesen wäre. Der FCE konnte in der Halbzeit froh sein, das dieses Spiel noch nicht entschieden war.

Eine dementsprechend deutliche aber auch vollkommen richtige Ansage kam dann in der Pause von unserem Coach an unsere Mannschaft. Diese zeigte augenscheinlich auch Wirkung und unsere Jungs kamen viel aggressiver und zielstrebiger aus der Kabine. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff klingelte es dann auch  schon im Kasten von Türkiyemspor. Matthias Glogger konnte den Ball nach einer Flanke von seinem Bruder Manuel Glogger aus ca. sieben Meter im Netz von Nuri Yilmaz unterbringen. Ebenfalls erwähnenswert war der gute Einsatz von Markus Singer, der Manuel Glogger in die Situation zur Flanke brachte.

Nach dem Anschluss war es unser Spiel und Sebastian Lenz hatte gleich zweimal die Möglichkeit alles klar zu machen. Sein Kopfball in der 60. Minute war schon eine gute Chance, doch seine Möglichkeit in der 78. Minute war eigenltich eine "Hunderprozentige". Aus kurzer Distanz nagelte er den Ball unter die Latte, leider kam dieser wieder vor der Torlinie auf und sprang aus der Gefahrenzone. Das wäre es wohl gewesen.

Nur eine Minute später bekam auch Markus Singer die Gelegenheit das Spiel zu drehen, doch sein Schuss aus ca. sechzehn Meter wurde durch eine tolle Parade von Nuri entschärft.

In der letzten Minute gestattete unser Team den Hausherren noch einen aussichtsreichen Freistoß. Aber auch unser Torwart Luca Dreyer holte diesen gut geschossenen Freistoß bärenstark aus dem Kreuzeck heraus.

Leider verletzte sicher Matthias Glogger gegen Ende des Spiels an der Schulter, auch von hier aus noch Gute Besserung Didi!!

 

FCE verjüngt Vorstandschaft

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

FCE verjüngt Vorstandschaft

 DSC07805 Large

Vorstand Martin Keppeler konnte in der jüngsten Jahreshauptversammlung des FC Ebershausen viele Mitglieder im gut gefüllten Sportheim des Vereins begrüßen. Finanzchef Alexander Hupfer legte einen ausführlichen Kassenbericht dar. Er erklärte dass die ungeplante Sanierung des Trainingsplatzes dafür verantwortlich war, dass das gute Ergebnis aus dem Jahr 2015 nicht ganz erreicht werden konnte.
Jugendleiter Markus Singer ließ die Saison der Kinder und Jugendlichen Revue passieren und bedankte sich bei den Sponsoren der neuen Trainingsanzügen. Die Gärtnerei Kleber und Martinas Meyer & Marks Friseure waren die Sponsoren.
Aus der Abteilung Fußball hob Franz Bader den Aufsteig in die Kreisklasse hervor und bekräftigte dass der Klassenerhalt oberst Ziel für die restlichen Spiele sei.

Auch er bedankte sich bei den Sponsoren Spedition Bestler und Heizungsbau Wachter für Trainingsanzüge und Trainingsbälle.

Aus der Abteilung Laufen gab Fritz Birkner bekannt dass der Ort Ebershausen in der Ultra-Läufer Szene mittlerweile durch eine vermessene und sehr schnelle 50 Kilometerstrecke überregional Bekanntheit erlangt hat.
Die Damengymnastikgruppe des Vereins legte ihren Bericht durch Brigitte Hobmeier ab. Viele Übungsstunden und interessante Ausflüge wurden durch die FCE Damen im letzten Jahr absolviert worden.
Die Versammlung entlastete anschließend die Vorstandschaft einstimmig und ging zu den Wahlen über.

Dem Verein war es schon immer ein Anliegen neue Ideen und Anregungen durch eine junge und jung gebliebene Vorstandschaft im Verein zu verankern.
Dies bedeutete leider auch das mit Joachim Weiss und Christian Weiss zwei langjährige Mitglieder der Vorstandschaft ihren Platz räumten. Vorstand Martin Keppeler zeichnete die beiden für 10 und 18 Jahre Mitgliedschaft in der Vorstandschaft des FC Ebershausen aus.
Beide erklärten aber weiterhin für anstehende Aufgaben bzw. Ämter zur Verfügung zu stehen.
Die Versammlung wählte anschließend Bernd Schregle und Florian Zecherle in das Vereinsgremium und Tobias Schlosser übernahm das Amt "Vorstand Verwaltung" von Joachim Weiss.

Abschließend zeigten die versammelten Mitglieder ihr Interesse und Anregungen durch einige Wortmeldungen, die die Vorstandschaft gerne aufnahm und versprach zu prüfen.

Jahreshauptversammlung 2017

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Einladung zur 52. JHV des FC Ebershausen - Über eine zahlreiche Beteiligung würden wir uns freuen.

 

52. Jahreshauptversammlung des

FC Ebershausen e.V.

am 07. April.2017 um 20.15 Uhr

im Sportheim Ebershausen

 

TOP 1                 Begrüßung (Keppeler Martin)

TOP 2                 Protokoll JHV 2016 (Weiß Joachim)

TOP 3                 Kassenbericht (Hupfer Alexander)

TOP 4                 Kassenprüfbericht

TOP 5                 Berichte der Abteilungen

                            (Jugend-Fußball-Turnen-Laufen)

TOP 6                 Bericht des 1. Vorstand

TOP 7                 Abstimmung über neue Mitgliedsbeiträge

TOP 8                 Aussprache zu den Berichten

TOP 9                 Entlastung der Vorstandschaft

TOP 10               Bildung eines Wahlausschuß

TOP 11               Neuwahlen

                            Vorstand Finanzen

                            Vorstand Verwaltung

            1. Beisitzer

                            2. Kassenprüfer

Starke Aufholjagd wird am Ende nicht belohnt!

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am vergangenen Wochenende musste sich unsere Mannschaft gegen den Tabellenzweiten aus Ettenbeuren behaupten. Wer denkt, dass die Schmuderer-Elf hier leichtes Spiel hat, der täuscht sich. Bereits im Hinspiel konnte man sich in einem sehr kampfbetonten Spiel am Ende mit 1:2 durchsetzen. Auch diesmal taten sich die Ettenbeurer über weite Strecken schwer und auch die FCEler konnten sich gute Chancen herausspielen, doch am Ende reichte es leider nicht für den ersten Punktgewinn im neuen Kalenderjahr.

Unser Trainer Jürgen Deinhart war vor dem heutigen Spiel gezwungen im Gegensatz zum Langenhaslach-Spiel zwei Veränderungen an der Startaufstellung vorzunehmen. Für den verletzten Joachim Weiß rückte Manfred Königsberger nach und für Manuel Glogger lief Michael Glogger von Anfang an auf.

Ohne großes Abtasten starteten beide Mannschaften ins Spiel. Bereits in der ersten Minute stand ein Ettenbeurer allein vor dem Tor, doch unser Torwart Luca Dreyer konnte die Situation durch eine Glanztat entschärfen.  Auch unsere Mannschaft musste nicht lange auf ihre erste Chance warten. Bereits zwei Minuten nach der Chance Ettenbeurens ging Michael Glogger am gegnerischen Torwart vorbei, wurde jedoch rechtzeitig von einem Verteidiger gestoppt.

In der elften Minute wieder ein Aufreger in unserem Strafraum als es einen Absprachefehler in unserer Abwehr gab, die Chance blieb jedoch ungenutzt. Direkt im Anschluss daran hatte Sebastian Lenz eine gute Chance als er in aussichtsreicher Position allein vor dem Tor stand, doch auch er konnte die Möglichkeit nicht verwerten.

In der 23. Minute gelangte Marco Schmid nach einem Eckball an das Leder. Er zog direkt ab und versenkte den Ball in der linken Ecke. 1:0 für den Gastgeber! Doch das konnten die Ettenbeurer natürlich nicht auf sich sitzen lassen und machten im Anschluss daran verstärkt Druck nach vorne. So stand nur eine Minute nach dem Führungstreffer Andreas Paulheim nach einem Pass durch die Abwehr allein vor dem Tor, bugsierte den Ball jedoch drüber. Doch das sollte nicht die letzte Gelegenheit für Ettenbeurens Topstürmer gewesen sein. Nach einer halben Stunde war es wiederum Andreas Paulheim, der durch einen abgefälschten Schuss zum 1:1 ausglich.

In der Folgephase machte unsere Elf einen etwas verunsicherten Eindruck, was von den Ettenbeurern eiskalt ausgenutzt wurde. Nur zwei Minuten nach dem Ausgleichstreffer zeigte der Schiri nach einem Foul von Matthias Glogger im Strafraum auf den Punkt. Frank Schmuderer verwandelte den Elfmeter sicher und so war das Spiel innerhalb von nur zwei Minuten gedreht. In den Folgeminuten war unsere Mannschaft zwar bemüht, doch es sprang leider nichts Zählbares dabei raus.

Und während wir unsere Chancen nicht nutzten war der Torhunger besonders eines Ettenbeurers noch nicht gestillt. Wieder war es Andreas Paulheim, der kurz vor dem Halbzeitpfiff den Ball ins lange Eck lupfte.

Auch nach der Halbzeit war das Bild zunächst unverändert. Die Ettenbeurer kamen weiterhin zu guten Chancen und zwangen den FCE defensiver zu agieren. So war es Marco Schmid, der kurz nach Wiederanpfiff den Ball im eigenen Strafraum nach einem Freistoß klären konnte. In der 50. Minute dann das vierte Tor für Ettenbeuren, als Fabian Vogler nach einem Pass von außen den Ball in unserem Tor unterbrachte.

Dieses Tor sollte jedoch einen Wendepunkt markieren. Trotz der drei Tore Rückstand versuchte unsere Elf immer wieder nach vorne zu spielen. Und die Mühen wurden belohnt! Nachdem zuvor Michael Glogger am gegnerischen Torwart scheiterte, hatte Philipp Wörz nun mit einem Freistoß in der 58. Minute die Gelegenheit zum Anschlusstreffer. Er legte sich den Ball zurecht und beförderte mit einem harten aber platzierten Schuss den Ball ins Tor! Auch danach ging es weiterhin Schlag auf Schlag! Nur vier Minuten nach dem Anschlusstreffer spielte Marco Schmid einen Pass durch die Abwehr auf Michael Glogger, der den Ball sicher ins lange Eck verwandelte! Nur noch 4:3!

In den Folgeminuten machten die Ettenbeurer nochmal Druck uns so kam es immer wieder zu engen Situationen vor unserem Strafraum, die jedoch jedesmal von unserer Abwehr, bzw. unserem Torwart entschärft werden konnten.

In der 67. und 68. Minute hatte unsere Mannschaft durch Philipp Wörz und Michael Glogger nochmal die Chance auf den Ausgleichstreffer, doch auch diese Möglichkeiten blieben ungenutzt. So starteten wir also in die Schlussphase. Ettenbeuren machte zum Ende hin nochmal Druck, schaffte es jedoch nicht unseren Torwart Luca Dreyer ein weiteres mal zu bezwingen und so blieb es am Ende trotz einer starken Aufholjagd unserer Jungs beim 3:4 für Ettenbeuren.

An diesem Wochenende muss der FC Ebershausen gegen den direkten Tabellennachbarn und punktgleichen SV Wattenweiler ran. Nur durch einen Sieg können wir uns hier die Wattenweiler auf Distanz halten!

Auftaktniederlage

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

TSV Langenhaslach - FCE 0:1

Unser Team konnte zum ersten Pflichtspiel im Jahr 2017 leider keinen Auftakt nach Wunsch hinlegen. Beim Auswärtsspiel in Langenhaslach unterlag die Mannschaft von Trainer Jürgen Deinhart relativ unglücklich mit 1:0.

Viele FCEler hätten wohl ein Unenentschieden unterschrieben, dies hätte auch den Spielverlauf besser wiedergespiegelt als diese Niederlage. Die beiden Hälften waren nämlich gerecht untereinander aufgeteilt. In der ersten Halbzeit hatten die Hausherren mehr vom Spiel und in der zweiten Hälfte dann der FCE. Dies war aber auch durch eine Ampelkarte gegen die Langenhaslacher bedingt.

Wie schon erwähnt begannen die Langenhaslacher zunächst druckvoller und zielstrebiger, konnten aber bis zur 35. Minute keine zwingenden Chancen erspielen. Auf FCE Seite hatte Basti Lenz die erste Möglichkeit nach einem straffen Querpass von Philipp Wörz. Diese Möglichkeit blieb aber ungenutzt, da Basti etwas zu spät kam. Die Hausherren hatten dann in der 35. Minute ihre erste Chance, die aber unser Torhüter Luca Dreyer zur Ecke klären konnte.

Nach dem Seitenwechsel sah der TSV Spieler Xaver Köhle in der 54. Minute die Ampelkarte und der FCE bekam dadurch Aufwind. Leider verpassten wir es aber in unserer "Sturm- und Drangphase" um die 70. Minute herum unsere Chancen zu nutzen und das Spiel für uns zu entscheiden. Joachim Weiss scheiterte mit einem Kopfball, Philipp Wörz hatte schön den Torwart umspielt und hatte freie Schussbahn aufs Tor. Ein Langenhaslacher Spieler konnte den Ball aber in letzter Sekund per Kopf an die Latte lenken. Nur eine Minute später war es wieder Philipp, der sich freigekämpft hatte und alleien auf den Torhüter zu lief. Doch dieser klärte stark zur Ecke.

Unser Team wurde nun zusehens nervös und spielte viele schlechte Pässe. Auch unsere Standardsituationen waren milde ausgedrückt eine Katastrophe. Von einem Vorteil durch die Überzahl war nicht mehr viel zu merken und es kam wie es fast kommen musste. Nach einem Freistoß an der Strafraumgrenze brachte unser Team den Ball nicht aus der Gefahrenzone und der TSV konnte den Siegtreffer erzielen.

TSV Langenhaslach 2: FCE 2 3:2

Unsere zweite Mannschaft war wie so oft namentlich gut aufgestellt. Dass dies aber oft nichts zählt mussten wir in der Vergangenheit desöfteren merken.

Nachdem unser Team in der ersten Hälfte in Rückstand geriet konnte Fabian Singer kurz nachdem Wiederanpfiff ausgleichen. Leider ließ der erneute Führungstreffer der Hausherren nicht lange auf sich warten und auch das 3:1 fiel in dann in der 70. Minute. Der FCE schaffte es 12 Minuten vor Schluss, wieder durch Fabi Singer, nochmal anzuschließen. Leider wollte der Ausgleich nicht mehr fallen.